Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Adana und Mersin

Silifke

Von TOURIAS Redaktion

Im 3. Jahrhundert v. Chr. gründete Seleukos I. Nikator die antike Stadt Seleukia am Kalykadnos, das heutige Silifke. Die bewegte Vergangenheit der Region kann man nicht nur an den unzähligen archäologischen Fundstellen in der Umgebung erkennen, sondern auch in der Stadt selbst.

So thront auf einem Hügel, etwa 160 m über der Stadt am westlichen Stadtrand die byzantinische Zitadelle von Silifke. Der Aufstieg wird mit einer herrlichen Aussicht über die Stadt und das Tal des Flusses Gösku belohnt. Im Inneren ist von der ehemals prächtigen Festung nicht mehr viel zu sehen, vereinzelte Bruchstücke lassen ihre Größe erahnen.

Am Fuße des Osthanges trifft man auf eine 12m tiefe Zisterne aus frühbyzantinischer Zeit, eine heute noch begehbare Wendeltreppe führt in den Innenraum.

Sehenswert ist zudem der römische Tempel südlich des Stadtzentrums. Er wurde im 2. Jahrhundert erbaut und war vermutlich Zeus geweiht. Erhalten sind von ihm Teile des Podiums und Säulen.

Das archäologische Museum von Silifke dokumentiert die zahlreichen Funde in der Stadt und der Umgebung, die bis in die Jungsteinzeit zurückreichen.

Kontakt:


33900 Silifke
TR

Telefon:

0090-444-6920

Email:

silifkebelediyesi@silifke.bel.tr

Website:

http://www.silifke.bel.tr/

Anfahrtsbeschreibung:

Von Mersin aus der D400 nach Südwesten folgen.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Adana und Mersin: