Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Adana und Mersin

Osmaniye

Von TOURIAS Redaktion

Im Osten der fruchtbaren Çukorova-Tiefebene liegt Osmaniye, eine Stadt mit rund 120.000 Einwohnern. Funde im Stadtgebiet belegen eine Besiedlung des Gebietes schon zu Hethiterzeiten. Wichtige Handelsrouten, unter anderem die Seidenstraße, kreuzten sich hier und verhalfen der Stadt zu ihrer Bedeutung.

Heute ernähren sich die Einwohner hauptsächlich von der Textilindustrie und Landwirtschaft, rund um die Stadt finden sich aber einige geschichtlich bedeutende Stätten und wunderschöne Landschaften.

So ist etwa der nahe Karatepe-Nationalpark mit seiner hethitischen Ruinenstätte ein beliebtes Ausflugsziel.

15 km nördlich der Stadt befindet sich Hierapolis Kastabala, eine antike Stadt, die 175 v. Chr. gegründet wurde. Die Stadt galt als heilig, da im hier erbauten Tempel Perasia verehrt wurde. im 6. Jahrhundert n. Chr. wurde die Stadt nach schweren Erdbeben aufgegeben. Zu erkennen sind bis heute die Prachtstraße mit ihren Säulen, Kirchenruinen, ein römisches Bad und ein Theater. Eindrucksvoll thront zudem die Festung auf einem Felsen über der Stadt.

Kontakt:


80000 Osmaniye
TR

Telefon:

0090-328-8250707

Website:

http://www.osmaniye.gov.tr/

Anfahrtsbeschreibung:

Von Adana aus der D400 oder der E90 nach Osten folgen.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Adana und Mersin: