Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Adana und Mersin

Kızkalesi

Von TOURIAS Redaktion

Kızkalesi hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem Touristenzentrum an der türkischen Südküste entwickelt. Wahrzeichen der kleinen Stadt ist die Mädchenburg, etwa 200 m vor dem Strand im Meer gelegen. Der Legende nach wurde sie von einem Herrscher erbaut, der seine Tochter vor einem prophezeiten Tod durch Schlangenbiss schützen wollte - vergebens.

Geübte Schwimmer können zur Burg hinüberschwimmen, im Sommer kann man sich auch kleine Boote für die Überfahrt mieten.

Am Strand, gegenüber der Mädchenburg, befindet sich die Festung Korykos. In der Antike war Korykos eine bedeutende Hafenstadt, heute lassen sich noch einige Ruinen, unter anderem von Kirchen und der Nekropole, erkennen.

Etwa 7 km westlich befinden sich die sehenswerten Korykischen Grotten.

In der Nähe sollte man sich zudem Adamkayalar, römische Grabreliefs etwa 8 km nördlich von Kızkalesi, und das Mosaik der drei Grazien nicht entgehen lassen. Letzteres befindet in Narlıkuyu, westlich von Kızkalesi in einem römischen Badehaus.

Adana und Mersin: Kızkalesi

© gece33/iStock/Thinkstock

Anfahrtsbeschreibung:

Von Mersin aus der D400 Richtung Silifke folgen.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Adana und Mersin: