Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseinformationen

Santorin

Geographie für: Santorin

Das Santorin-Archipel gehört zur griechischen Inselgruppe der Kykladen in der südlichen Ägäis.

Der gesamte Archipel besteht aus fünf Inseln und ist vulkanischen Ursprungs. Die Hauptinsel Thira ist über 17 km lang und bis zu 6 km breit. Als Rest einer vom Meer gefluteten Caldera bildet sie sichelförmig den östlichen und südlichen Rand der Inselgruppe. Die beiden kleineren Inseln Thirasia im Westen und Aspronisi im Südwesten sind ebenfalls Reste des Kraterrandes. Innerhalb der Caledera entstanden während späterer vulkanischer Aktivitäten die beiden Inseln Palea Kameni und Nea Kameni.

Die meisten Bewohner leben auf der Hauptinsel Thira. Die Küste fällt hier vielerorts flach ins Meer ab und macht Santorin vor allem für den Badeurlaub interessant. Neben breiten Lavastränden prägen steile Felswände aus Bimsstein das Landschafstbild an der Küste Thiras. Das Hinterland wird vorwiegend für die Landwirtschaft, vor allem den Weinanbau, genutzt.