Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseinformationen

Sizilien

Geographie für: Sizilien

Mit 25.426 km² ist Sizilien die größte Insel des Mittelmeeres. Sie liegt, getrennt durch die Straße von Messina, westlich des italienischen Festlandes.

Berge und Hügel prägen das Landschaftsbild Siziliens. Die Monti Peloritani, die Monti Nebrodi und die Monti Madonie bilden den südlichen Abschluß des Apennin und erreichen Höhen von über 1.900 Metern.

Die geographisch markanteste Erscheinung ist der Ätna. Er erreicht stattliche 3.345 Meter und ist damit der höchste Vulkan Europas. Stomboli und Vulcano sind zwei weitere aktive Vulkane auf den im Nordosten vorgelagerten Liparischen Inseln.

Der bekannteste Fluß Siziliens ist der Alcantara. Malerisch hat er sich in der Gole dell’Alcantara tief in das Lavagestein des Ätna geschnitten.

Die Küstenlänge Siziliens beträgt rund 1.000 km. Während im Norden und Osten die Küste recht steil ins Meer abfällt und zahlreiche kleinere Buchten entstehen ließ gibt es an der Südküste recht weite Strandabschnitte.

Palermo ist mit 680.000 Einwohnern Hauptstadt und kulturelles Zentrum Siziliens.