Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseinformationen

Lanzarote

Geographie für: Lanzarote

Lanzarote ist die nördlichste Insel der Kanaren. In ihrer längsten Ausdehung von Nord nach Süd bemisst die Insel 58 km, von Ost nach West 34 km. Die Küste ist, geformt von erkaltetem Eruptionsgestein, vorwiegend felsig. Nur 26 der insgesamt 213 Küstenkilometer sind als Sand- oder Kiesstrände ausgeprägt.

Etwa 100 Vulkane gibt es auf Lanzarote, von denen zur Zeit aber keine Gefahr ausgeht. Mit neuen Eruptionen wird frühestens in 100 Jahren wider gerechnet. Einen heftigen Vulkanausbruch gab es zuletzt 1824 im Gebiet des heutigen Nationalparks Timanfaya, welcher auch als Montañas del Fuego (Feuerberge) bezeichnet wird.