Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseinformationen

Florida

Geographie für: Florida

Der 27. US-Bundesstaat Florida liegt im äußersten Südwesten der USA und grenzt im Norden an die US-Staaten Georgia und Alabama. Der größte Teil Floridas wird von einer Halbinsel gebildet, deren Ostküste am Atlantik und deren West- und Südküste am Golf von Mexiko liegt. Der Nordostteil Floridas, der sogenannte Florida Panhandle, wird nicht zur eigentlichen Halbinsel gezählt.

An der südlichen Spitze der Halbinsel befinden sich die "Keys", eine Kette aus über 200 Koralleninsel. Die berühmten Florida Keys sind mit dem Overseas Highway über insgesamt 42 Brücken miteinander verbunden. Den westlichen Abschluß der Florida Keys bildet die Insel und gleichnamige Stadt Key West.

Kein Punkt im Sunshine State ist mehr als 100 km vom Meer entfernt. Die Küstenlänge, einschließlich aller Buchten und Inseln, beträgt rund 10.000 km, darunter 1.800 km Sandstrände.

Auch das Landesinnere ist vom Wasser geprägt, sind doch fast 20% der Fläche Floridas von Flüssen, Seen und Sumpfgebieten bedeckt. Das bekannteste Feuchtgebiet Floridas ist der Everglades-Nationalpark (UNESCO-Welterbe) im Süden der Halbinsel. Größere Berge oder Hügel gibt es dagegen nicht. Die höchste Erhebung (Britton Hill) liegt nur 105 m über dem Meeresspiegel.

Miami ist mit 2,3 Millionen Einwohnern die größte Stadt, Hauptstadt jedoch das sehr viel kleinere Tallahassee im Norden des US-Bundesstaates.