Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Südthailand

Mu Koh Similan National Park

Von TOURIAS Redaktion

Der Nationalpark Mu Koh Similan umfasst die so genannten Similan-Inseln und ist rund 140 km² groß. Das Gebiet zählt vor allem unter Tauchern wegen der besonders artenreichen Korallenriffe zu einem der Top-Tauchreviere weltweit.

Die Granitfelsen der Inseln, die einige Millionen Jahre alt sind, sehen wie von Hand glatt geschliffen aus. Sehenswert ist auch der üppige Regenwald, in dem aufgrund der Süßwasserarmut nur wenige Säugetiere aber dafür viele Reptilien- und Vogelarten beheimatet sind.

Das Besucherzentrum in der Hafenstadt Thap Lamu informiet umfassend über den Nationalpark Mu Ko Similan.

Bitte beachten: während der Regenzeit ist der Nationalpark von Anfang Mai bis Mitte Oktober für Besucher gesperrt.

Kontakt:


Khao Lak
TH

Website:

https://similan-islands.com/

Anfahrtsbeschreibung:

etwa 8 Kilometer südlich von Khao Lak legen in Thap Lamu die meisten Boote ab. Der Park ist für Besucher im Zeitraum Mai bis Oktober geschlossen.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Südthailand: