Vergrößern
Verkleinern
MarcoPolo

Reiseführer

Atlantikküste

Île d'Oléron

Von TOURIAS Redaktion

Die rustikale Île d’Oléron mit etwa 20.000 Einwohnern ist die zweitgrößte französische Insel im europäischen Raum und gehört zum Département Charente-Maritime.

Sie ist ca. 30 km lang und 15 km breit. Die Insel überzeugt durch ihre wunderschönen Strände, Dünen und Pinienwälder, die von Fahrradwegen durchkreuzt werden. Einige Wälder und Dünen stehen auch unter Naturschutz. Das Klima ist im Sommer sehr mild. Die Insel bietet durch ihre Natur und ihr kulinarisches Angebot, das vor allem durch Austern und Fisch brilliert, einen ganz besonderen Erholungsort. Auf der Île d’Oléron findet man viele kleine Häfen, die heute nur noch zu privaten und touristischen Zwecken genutzt werden und auch viele unterschiedliche Märkte. Diese Insel besticht durch ihren ländlichen, rustikalen Charme.

Wer schon immer mehr über die Herstellung von Salz und den Beruf des Salzwerkers erfahren wollte, sollte sich das Freiluftmuseum Le Port des Salines in Le Grand-Village-Plage nicht entgehen lassen.

Weitere Sehenswürdigkeiten zu Atlantikküste: